';

CyberCareLab | VR4care

Virtual Reality Absaug-Simulator

Virtual Reality in der Pflegeausbildung & Reha-Therapie

Das Raumkonzept „CyberCare Lab“ und die imsimity-Lösung „VR4care“

Frau mit VR-Brille und Controllern im CyberCareLab

Die Arbeit von morgen (#NewWork) benötigt Zukunftskompetenzen wie bspw. die Fähigkeit neue Medien adäquat einsetzen zu können. Mit den noch sehr neuen technischen Möglichkeiten der Virtual Reality (VR) werden komplexe Themen der Pflegeausbildung einfach und leicht verständlich gemacht.

Dies erfolgt mittels VR Datenbrillen – sogenannten Head Mounted Displays (HMD) – und eingespielten, immersiv-interaktiven Lernanwendungen. Die Virtual Reality Komplettlösung von imsimity für die Ausbildung im Pflegebereich:

#VR4care

Mehrwert von VR: Berufliche Einsatzszenarien werden realitätsnah im 3D-Raum erfahrbar. Ressourcenschonend und zügig kann der Nutzende durch stetes Wiederholen aus seinen Fehlern lernen bis der Lernprozess “sitzt”.

Die (künftigen) Auszubildenden als auch die Lehrenden entwickeln Verständnis für die notwendige Visionskompetenz, wie VR optimal unterstützend in der Pflegebildung eingesetzt werden kann.

Sie möchten Virtual Reality (VR) Pflegesimulationen kennenlernen?

Jetzt anmelden zur Online-Demo am 19. September 2022 | 16.00 – 18.00 Uhr

Schulen für Pflege und Altenhilfe sowie deren Ausbilder und Schulleiter stehen vor der Herausforderung die digitalen Möglichkeiten effizient in ihre Prozesse zu integrieren.

Verantwortliche arbeiten verstärkt an Konzepten, um im hybriden Format bestmöglich Wissen vermitteln zu können. Wir möchten Sie hierbei unterstützen.

An Hand virtueller Simulationen können (angehende) Pflegekräfte bspw. einen Teil der Ausbildung digital trainieren. Die interaktiven Virtual Reality (VR) Lerneinheiten zu Basisaufgaben in der Pflege ergänzen den analogen Unterricht auf eine effiziente Art und Weise.

Im Online-Meeting ++ am 19. September 2022 ++ um 16.00 Uhr, stellen wir Ihnen ein paar dieser Similationen und Serious Games in einer Live-Demo mit der VR-Brille HTC Vive Pro vor.

Ebenso erläutern wir Ihnen das Konzept „CyberCare Lab“ am Beispiel der Evanglischen Altenhilfe (EAH) St. Georgen. Hier werden verschiedene Simulations-Komponenten und deren Anwendungen in einer Lerninsel zusammengefasst.

Wir demonstrieren und diskutieren mit Ihnen Möglichkeiten und Mehrwert von ergänzenden, virtuellen Simulationen für die körperliche Therapiearbeit. Grundlage sind verschiedene digitale Therapieeinheiten, die uns die EU-Forschungsexpertin, Lucia Pannese, CEO imaginary, vor Ort in Mailand, per Live-Stream vorstellt. Ebenso erläutern wir Ihnen das Konzept „CyberCare Lab“. Hier werden verschiedene Simulations-Komponenten und deren Anwendungen in einer Lerninsel zusammengefasst.

Alle Interessierten in Rehabilitation, Heimpflege, der häuslichen Pflege und Altenhilfe können sich über das Formular rechts anmelden ->

Für alle Angemeldeten ist die Demo dann über einen Zoom-Link kostenfrei* zugänglich. Dieser Link wird Ihnen am Tag vor dem Event per E-Mail zugesandt. Kontaktieren Sie uns gerne dazu, auch wenn Sie Fragen haben: per  ++ E-Mail oder unter Telefon +49 (0) 7724 917 515 0 | Ihre Ansprechpartnerin: Tina Cizmek.

Das Team von imsimity freut sich auf die Anfragen aller, die den Mut haben gemeinsam neue digitale Wege in die Zukunft zu gehen.

> #bockaufdigitales 🙂 #VR4care #cybercarelab

Anmeldeformular | nächste Live-Demo:
Montag, 19. September 2022 | 16.00 – 18.00 Uhr






    Die digital ergänzenden Ausbildungsmöglichkeiten in der Virtuellen Realität (VR) sind für uns ein enormer Gewinn. Wir erreichen damit eine motivierende und effizientere Grundausbildung. Wir arbeiten zukunftsorientiert für eine der aktuellen Digitalität angepasste Lebensweise auch in der Pflege.
    Sabrina Singler - EAH St. Georgen
    Sabrina Singler
    Leiterin Ausbildung bei der Evang. Altenhilfe St. Georgen
    Bitte akzeptieren Sie Statistik- und Marketing-Cookies, um dieses Video anzusehen.

    Weitere Produkte

    aus den Bereichen Education, Fire & Rescue