imsimity GmbH

Industrie 4.0 für die berufliche Bildung begreifbar machen

Um bei den jungen Menschen Begeisterung für das Thema Industrie 4.0 auszulösen, und sie vor allem so gut wie möglich auf die neue Arbeitswelt vorzubereiten, wurde in der Feintechnikschule in VS-Schwenningen (FTS) mit einer s.g. Web-Factory ein mutiges Projekt angegangen: Gemeinsam mit imsimity und vielen weiteren Unterstützern hat die innovative Schule den Prototypen einer realen und virtuellen Lernfabrik 4.0 geschaffen. Die Lernfabrik an der FTS zeichnet sich dadurch aus, dass keine Demonstrations- oder Labormodelle eingesetzt werden, sondern reale Industriekomponenten, die vollautomatisch und individuell konkrete Produkte fertigen. (Pressebericht Computerwoche)



Die beteiligten Firmen haben durch ihr Engagement an der Lernfabrik den Vorteil, dass sie ihre Mitarbeiter aus erster Hand in digitaler Kompetenz fortbilden können. Das Konzept sieht darüber hinaus generell Weiterbildungsangebote für kleine und mittelständische Firmen vor.

Neben imsimity, als Mixed Reality Experten, haben die Unternehmen
ASSTECGEWATECmüga und 
Stein-Automation die Komponenten der Lernfabrik zur Verfügung gestellt.




Lernfabrik bietet Industrie 4.0 zum Anfassen

Das Unternehmen Stein Automation steuert zur Lernfabrikanlage ein Werkstückträger-Transportsystem bei, das die Rohlinge zur Bearbeitung und zurück zum Versand bringt. Stein hat im Rahmen des Projektes den Vertrieb der Lernfabrik übernommen. Die Produktionsanlage kann so auch anderen Schulen zur Verfügung gestellt werden. (Pressebericht...)