imsimity GmbH

Veranstaltungen
08.08.2019

23.08.19 | imsimity stellt VR Rettungssägen- Simulator bei „Schöna 2019“ in Dresden vor...

Das 7. wissenschaftliche Begleitsymposium zur Landeskatastrophenschutzübung im Freistaat Sachsen erfolgt bilateral mit Deutschland und Tschechien ...


Die Deutsche Gesellschaft für KatastrophenMedizin e.V. (DGKM) zeichnet in Kooperation mit der Landesdirektion Sachsen für die Durchführung des  Begleitsymposium zur Landeskatastrophenschutzübung „Schöna 2019“ im Freistaat Sachsen verantwortlich.

Zielgruppen sind Verantwortlliche des Rettungsdienstes, der Feuerwehren, des Katastrophenschutzes, der Polizei, der Hilfsorganisationen, der Behörden und der Industrie.

In diesem Jahr konnte die DGKM die Euroregion Elbe/Labe als Partner gewinnen. Dadurch konnten intensive Kontakte zu tschechischen Behörden und Organisationen geknüpft werden, wodurch das Symposium ebenso wie die Übung selbst in grenzüberschreitender Zusammenarbeit organisiert und durchgeführt wird.

Da die grenzüberschreitende Zusammenarbeit bei der Bewältigung einer Großschadenslage mit Massenanfall  von  Verletzten (MANV)  und Betroffenen Bestandteil der Übung sein wird, werden auch die Vorträge des Symposiums diesem bilateralen Anspruch gerecht. So werden neben deutschen auch tschechische Experten aus dem Bereich der Notfall- und Katastrophenbewältigung ihre Konzepte vorstellen.

Das imsimity Team wird das neu entwickelte XR-Schulungsangebot vorstellen. Neben der Einsatzsimulationssoftware XVR können die Symposiumsteilnehmer auch den Virtual Reality ( VR ) Rettungssägensimulator testen.

Die Veranstaltung ist mit 8 CME-Punkten bei der Landesärztekammer Sachsen zertifiziert und für die Anzahl von 8 Stunden als Rettungsdienstfortbildung anerkannt.

Wir freuen uns auf Austausch und Diskussion.

 

>> Weitere Information zur Agenda im PDF des Tagungsflyers...

 

>> zur Website des DGKM...